Und wieder ein Blog! Gibt es nicht tausende Blogs, Hundegeschichten und noch mehr. Ja, gibt es! Doch alle Geschichten, Blogs und vieles mehr sind einzigartig. Jede Seite individuell und alle auf Ihre Art sind speziell.

Ich liebe sie, die Dalmatiner. Jeder von Ihnen ist einzigartig. Es sind Unikate. Keiner von ihnen sieht dem anderen gleich aus.

Bevor einer von diesen Punkten bei mir einzog, waren sie mir zu speziell. Sie gefielen mir nicht. Hatte ich doch eine andere Rasse als Favorit. Boxer?! Oja, das wäre doch meines. Doch dann lernte ich Fräulein Punkt kennen. Damals mit ca. 4-5 Monaten. Ihre Besitzerin Kerstin, wurde meine Freundin und es entwickelte sich immer mehr eine Liebe zu dieser Rasse. Oft waren wir gemeinsam unterwegs. Allie (Fräulein Punkt) ist etwas verrückt, ein Clown durch und durch und brachte mich immer wieder zum lachen. Die Liebe zu den Punkten wurde so stark, das ich nun  einen eigenen haben wollte. Mein Terriermix der mit mir lebte, liebte Punktehunde und mochte Boxer nicht. Boxer fiel aus meiner Liste, da ich sportlich viel unterwegs bin und der Boxer durch seine Atmung in manchen Wetterzeiten große Probleme hätte. Ein sporticher Gefährte der überall dabei sein kann.

 

 

Unsere Dalmatiner! Zwei wurden es. Wieso, Weshalb, Warum?! Oft höre ich, wie kannst du mit einer Grossfamilie zwei Dalmatiner halten. Laufhunde, die sich gern bewegen. Die sehr gern mit ihrem Menschen ganz nah sind. Die gefördert werden wollen und als frühere Kutschen Hunde doch so Lauffreudig sind. Perfekt!

Ich bin gern in der Natur. Ich bewege mich gern. Ich betreibe gern sportliche Aktionen, begleitet von meinen Dalmatinern. Mit einem spiele ich Frisbee. Mit dem anderen gehe ich laufen oder auch Canicross genannt. Mit allen gehen wir wandern. Bei bestimmter Kilometerzahl laufen nur die Dalmatiner mit.

Sie sind Allrounder, nicht nur laufen lieben sie. Auch lernen sie recht schnell. Ob Tricks oder bestimmte Aufgaben, wie zum Beispiel, Futterbeutel suchen oder Menschen im Mantrailing.

Immer sind sie dabei!!!